Finanzdienstleistungen

Finanzdienstleister wie Banken und Versicherungen müssen ihre Vorschriften verwalten und als ein Ergebnis von sich ändernden Anforderungen der verschiedenen Interessengruppen wie Aktionären oder Ratingagenturen umsetzen. Der Bereich Finanzdienstleistungen war einer der ersten, der die Bedeutung des Risikomanagements erkannte. Für das Überleben jeder Bank oder Versicherung ist es wichtig, die Kontrolle über das Risikomanagement und die Einhaltung der Compliance-Vorschriften auszuüben.

Ansatz Der Konvergenz

Immer mehr Finanzdienstleister nutzen BWise, um die Einhaltung der Compliance mit den Vorschriften im Finanzsektor zu überwachen und den Shareholdern mehr Einblick und Transparenz in die Geschäftsaktivitäten zu geben. Zusätzlich wird BWise eingesetzt, um Risiken zu bewerten und zu analysieren und so das Risikomanagement und die Realisierung der Governance-Programme des Unternehmens sicherzustellen: dazu gehören die Unternehmenspolitik, die Geschäftsabläufe, das Rechtswesen und das Management von Körperschaften.

Industriespezifischer Ansatz

Interne Kontrollvorschriften wie Sarbanes-Oxley in den USA, das Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz (BilMoG) in Deutschland, OR728a in der Schweiz und URÄG in Österreich werden von unseren internationalen Kunden umgesetzt. In unserem Web-TV und in unseren Referenzbeispielen können Sie sehen und lesen, wie unsere Kunden auch die industriespezifischen Vorschriften wie Basel II für die Banken in Europa und MaRisk sowie Solvency II für die europäischen Versicherungen in einer effizienten Art und Weise umsetzen.

Geschäftsvorteile

Mit den integrierten ERM Modulen der BWise Plattform sind unsere Kunden in der Lage, die Belastungen von Compliance, Risikomanagement und Corporate Governance in einen Geschäftsvorteil umzuwandeln. Die Kosten für die Compliance werden reduziert, das Risikomanagement solider und die Prozesse optimiert. 

Scroll up